Hæctor: Keine Angst vor großen Gefühlen

Seit 2017 sind die Hamburger Indierocker am Start und „basteln“, wie sie schreiben, „an den schonungslosen Hymnen an ihre selbstoptimierte Generation“. Das Unbehagen des Großstädters, Verzweiflung am Leistungsdruck, Sehnsucht, Frustration und Wut – all dies spiegelt ihr vielschichtiges Debütalbum ,Modern Urban Angst‘ wider.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!