Robben Ford: Back to Basics

Beim letzten Soloalbum ‚Purple House‘ beschäftigte sich der Grenzgänger zwischen Blues, Jazz und Rock eingehend mit Gitarren und Amps. Mit ‚Pure‘ kehrt der Altmeister zurück zum Konzept der Einfachheit – und gab sich erst zufrieden, als das Resultat exakt seinen Vorstellungen entsprach. Selbst wenn dies einen Neuanfang erforderte.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!