75 Jahre Fender: Das elektrische Imperium des Leo Fender

1939 öffnete Leo Fender, der in den schweren Zeiten nach der großen Weltwirtschaftskrise seinen Job als Buchhalter verloren hatte, im kalifornischen Fullerton mit geliehenen 600 Dollar einen ersten eigenen „Radio and Record Store“. Der damals 30-jährige Leo war frisch verheiratet und höchst ambitioniert, aus seinem Leben etwas zu machen. Neben einem Reparaturservice – „auf alle Kategorien von Klang und Ton spezialisiert“ – bot er bald so gut wie jedes Elektrogerät seiner Zeit an. Schon als Teenager hatte er die Elektronik für sich entdeckt, zu seinem Hobby gemacht, ein- fache Radios gebaut und die seiner Freunde repariert; als Twen baute er dann bereits Amps und Übertragungsanlagen für öffentliche Ver- anstaltungen.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!