Pat Metheny: King Strumming

Der Gitarrenvirtuose nutzt die Corona-Pause, um sich einen Lebenstraum zu erfüllen: Ein Album, auf dem er selbst kaum in Erscheinung tritt, und stattdessen berühmte Kollegen seine komplexen Kompositionen spielen lässt – unter seiner strengen Ägide und mit ein bisschen Strumming. Wieso, weshalb, warum verrät er im Interview.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!