Dave Grohl: Party statt Altenheim

In den letzten 25 Jahren haben Dave Grohl und seine Foo Fighters wirklich alles probiert: Stadion- Rock, Metal, Punk, akustische Töne, Kollaborationen mit allerlei Musik-Prominenz. Das Einzige, was noch fehlt: Ein tanzbares Album. Genau das ist das neue "Medicine At Midnight" geworden und steht damit in der Tradition von "Let's Dance" oder "Tattoo You", von Rockmusik mit starken Grooves und poppigen Melodien also. Das ist die Spielwiese, auf der sich das kalifornische Sextett anlässlich seines aktuellen Dienstjubiläums austobt.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!