Oscar Jerome: Eine Lanze für die Vielfalt

Jazz ist eine engstirnige, puristische, elitäre Angelegenheit. Meint zumindest UK-Shootingstar Oscar Jerome und zelebriert auf seinem Solo-Debüt ‚Breathe Deep‘ eine abenteuerliche, weil genreüberschreitende Fusion aus allen erdenklichen Stilen. Die würzt der Gitarrist mit sozio-politischen Texten und interessanten Sounds.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!