Kenny Wayne Shepherd: Bluesman goes Mainstream

Was Erfahrung und musikalische Reife doch ausmachen können: Als wahrer Bluesrock-Pistolero und Saiten-Heißsporn rief Kenny Wayne Shepherd zu Beginn seiner Karriere nicht nur Begeisterungsstürme, sondern gelegentlich auch Stirnrunzeln hervor. Doch der 41-Jährige hat dazugelernt, speziell kompositorisch. Sein neues Album "The Traveler" verzichtet größtenteils auf halsbrecherische Fingerakrobatik und stellt stattdessen die kompositorische Qualität in den Mittelpunkt seiner Kreativität. Und während so mancher Shredder-Fan vom Mainstream-Kurs des Amerikaners überrascht sein mag, hat das Radio seit einigen Jahren die Shepherd-Stücke für sich entdeckt.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!