Philipp van Endert: Elektrifizierte Kammermusik

Vor 15 Jahren sagte Philipp van Endert in einem G&B-Interview: "Wenn ich alt bin, möchte ich wissen, dass ich den besten Musiker herausgeholt habe, der in mir steckt." Nun ist der 49-jährige Düsseldorfer gerade einmal in seinen besten Jahren, macht aber mit seiner neuen Veröffentlichung einen großen Schritt zum Erreichen dieses selbst gesteckten Ziels. "Cartouche" ist zwar ein verhaltenes Album, aber auch eines auf das er in 30 Jahren noch zufrieden zurückschauen können wird.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!