Ian Hill & Judas Priest: Zwischen dem Erfolg von ,Firepower‘ und der Krankheit von Glenn Tipton

Judas Priest im Wechselbad der Gefühle: Während die britische Metal-Legende erst vor wenigen Wochen ihr exzellentes neues Album "Firepower" veröffentlicht hat, sitzt den Fans dennoch der Schreck in den Gliedern. Denn Gitarrist und Originalmitglied Glenn Tipton musste noch vor Veröffentlichung der Scheibe bekanntgeben, dass er an Parkinson erkrankt ist und nicht mit auf die 2018er-Tour kommen kann. Wie sieht nun die Situation in der Band aus, wie geht es weiter? Wir haben Bassist Ian Hill dazu befragt und bei ihm neben echtem Mitgefühl für seinen erkrankten Kollegen auch eine große Portion Stolz und Optimismus hinsichtlich der aktuellen Studioproduktion gespürt.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!