Chris Robinson Brotherhood: Das Vermächtnis der Black Crowes?

Auch wenn sich die geschäftlichen Vorzeichen mehr als nur graduell geändert haben, Chris Robinson ist immer noch der gleiche Freak, der er schon zu Zeiten von The Black Crowes war. Damals reiste der Sänger der US-Supergroup ausschließlich First Class, residierte in den nobelsten Hotels und gewährte nur den größten und wichtigsten Medien Audienz. Wer den Mann seinerzeit in einer für ihn angemieteten, feudalen Suite besuchte, traf dennoch einen zutiefst geerdeten Musiker, der mit dem Hype um ihn fremdelte und lieber – barfuß und in speckigen Jeans – über die wahren Werte des Rock'n'Roll parlierte.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!

Alle Medien als .zip herunterladen

Datei: Interview: Chris Robinson Brotherhood - Das Vermaechtnis der Black Crowes?