Ian Ethan: Zwei Hälse und der perfekte Song

Eine Doubleneck mit 6 und 12-Saiten, Tapping, Slapping, Percussionsounds und Loops: Der erste Blick in ein Video des amerikanischen Gitarristen präsentiert ein gitarrentechnisches Feuerwerk, das an Kollegen wie Preston Reed oder Andy McKee erinnert. Beim genaueren Hinhören finden sich aber viele weitere Details: Spuren von Pat Metheny, Jazz-Improvisation, Folkklänge und die musikalische Umsetzung der amerikanischen Weite in clever arrangierte Songs.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!