Joe Satriani: Back In Life

Auch wenn man es Joe Satriani äußerlich nicht ansehen konnte: Die zurückliegenden fünf Jahre waren vergleichsweise schwierig für ihn, denn der New Yorker Ausnahmegitarrist befand sich in einer schleichenden Sinnkrise. Aus der hat er sich mit seinem neuen, betont rockigen Album "What Happens Next" unüberhörbar befreit. "Schuld" an der Gesundung mögen auch seine beiden renommierten Begleitmusiker gewesen sein: Glenn Hughes und Chad Smith, nachweislich Persönlichkeiten, denen nichts Menschliches fremd ist. Wir haben mit Satriani über seinen mentalen Befreiungsakt gesprochen und ihm dabei auch gleich ein paar hochspannende Zukunftsplanungen entlockt. Aber lest selbst!

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!