Steven Wilson: Das Telecaster-Pop-Intermezzo

Eigentlich steht Steven Wilson für PRS-Gitarren, epischen Prog-Rock sowie für eine künstlerische Nähe zu Pink Floyd und King Crimson. Parameter, die er für sein fünftes Solo-Album "To The Bone" einfach über Bord wirft: Hier liebäugelt der (fast) 50-Jährige mit 80s-Pop, Telecaster-Gitarren und einem neuen, massenkompatiblen Sound. Was es damit auf sich hat, erfuhren wir beim Ortstermin im englischen Hemel Hempstead.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!