Engl Inferno, Tube-Head

Engl baut einen Signature-Amp für Marty Friedman! Einer der ganz Großen der Szene geht ins Teamwork mit einem deutschen Verstärkerhersteller, so was, wo ihm doch in Amiland bei den Boutique-Buildern alle Türen offen stehen dürften. Die Engls sind bestimmt total entzückt. Wer weiß, wir Gitarren-Normalos vielleicht auch gleich, wenn der Inferno seine Prüfung hinter sich gebracht hat. Ich mach ihm die Hölle heiß, keine Gnade ...

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!

Alle Medien als .zip herunterladen

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 1: Ch 1 Clean Arp 3 Colors

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 2: Ch 1 OD Blues

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 3: Ch 1 E Major

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 4: Ch 1 D-Tune

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 5: Ch2 Solo low LP Neck

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 6: Ch2 Solo high Attack Separation

Datei: Test: Engl Marty Friedman Inferno, Tube-Head - Beispiel 7: Ch1 RefRiff