Supro Black Magick, Tube-Combo

Im Gitarren-Amp-Business können nur wenige Marken auf so eine lange Historie zurückblicken. Gegründet 1935, war Supro quasi von Anfang an dabei. In den 1960er-Jahren hatte das Unternehmen eine Glanzzeit, die den heute legendären Ruf mitbegründete. Darauf basierend sind seit 2014 Replikas auf dem Markt. Und unser Testkandidat ist ein neues Modell in dieser Riege, und zwar eines mit Promi-Bonus, wie wir gleich erfahren werden.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!

Alle Medien als .zip herunterladen

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 1: Clean Strat RVB

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 2: Clean Rythm mellow Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 3: Crunch Chords Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 4: Crunch G-Down Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 5: OD lite Attack Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 6: OD Attack Strat Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 7: OD Chords Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 8: OD Solo Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 9: Gain Variation Trem LP Room

Datei: Test: Supro Black Magick, Tube-Combo, Beispiel 11: RefRiff OD