Joe Bonamassa: Hausbesuch im Vintage-Himmel

Für viele Musiker gilt er als einer der besten Gitarristen der Welt, der erfolgreichste der vergangenen Jahre ist er ganz sicher. Ein Ruf, der sich bei Joe Bonamassa in ausverkauften Hallen, imposanten Verkaufszahlen und starker Medienpräsenz manifestiert. Doch der 38-Jährige hat noch eine andere Seite, die er gerne hinter Sonnenbrille und Anzug kaschiert: Die des Voll-Nerds, der gar nicht genug Gitarren und Amps horten kann, der in einem regelrechten Museum lebt und sich selbst als Vintage-Junkie bezeichnet. Zur Veröffentlichung seines neuen Albums "Blues Of Desperation" lud er Gitarre & Bass ins Allerheiligste: sein Anwesen im Laurel Canyon nahe Los Angeles, das ganz im Zeichen der sechs Saiten steht.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!