G&B Classix: Michael Schenker 1987

Mit 30 Jahren hat Michael Schenker schon so ziemlich alles hinter sich: Als Deutschlands jüngster Gitarrist brillierte er bei den Scorpions. Nach seinem Wechsel zu UFO gab's mehr Hiebe als Liebe für den Griffbretturner aus Hannover. Und auch seine MSG-Karriere wäre fast an den Excessen des labilen Michael gescheitert. Die übliche Packung: Drogen und Alkohol. Auf dem Gitarrenhals ein As, im Leben ein Laie, ging der Gitarrisimo jahrelang am Rand des Abgrunds spazieren. Erst nachdem ihm sein Bruder, Oberscorpion Rudolf, die Leviten gelesen hatte, gelobte er Besserung. Und siehe da - glücklich, verheiratet und drogenfrei startet der blonde Adonis 1985 in den zweiten Frühling. In dem Iren Robin McAuley - vormals Grand Prix und Far Corporation - fand er endlich auch den Sänger seiner Vorstellung. Nach gelungenen Live-Auftritten steht die McAuley-Schenker-Group nun vor dem längst verdienten Durchbruch. "Perfect Timing" tauften sie das aktuelle von Andy Johns (Led Zeppelin, Rolling Stones) produzierte Album. Es wurde auch höchste Zeit.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!