Flying V – Kult, Historie & Konkurrenten

Ken Achard schrieb in seinem Buch "The History and Development of the American Guitar", dass Gibson die Flying V auf speziellen Wunsch des Kabarett-Duos Red Indian gebaut habe und sie danach dann ins reguläre Gibson-Programm übernommen hat. Diese vermeintliche Episode aus der Flying-V-Geschichte darf zwar nicht allzu ernst genommen werden, aber die Schrägheit dieser These passt dennoch wunderbar zur vielleicht schillerndsten Gitarre des Rock'n'Roll – der Flying V.

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!