Foals: Die Fohlen sind los

Wo Kasabian aufhören, fangen Foals gerade erst an: Bei der gekonnten Symbiose aus Dance und Rock. Die Band aus Oxford kombiniert Techno, Trance, House und Rave mit kantigen Gitarren-Riffs und pulsierenden Polyrhythmen, kreiert einen hypnotisch-dichten Groove und befasst sich mit Themen wie Freiheit, Selbstverwirklichung und Spiritualität. Entsprechend fällt auch das Interview mit Sänger/Gitarrist Yannis Philippakis aus: Der 26-Jährige stellt Gitarre & Bass vor eine echte Herausforderung ...

Der Artikel steht für alle AboPlus Leser zum kostenlosen Download zur Verfügung. Du hast noch kein Abo? Hier bestellen und sofort online lesen!