Earl Slick: Bowie & Blues

EIGENTLICH HEISST EARL SLICK JA FRANK MADELONI. UND AUCH SONST GIBT ES SO MANCHES GEHEIMNIS UM DEN 57-JÄHRIGEN AMERIKANER, DER VOR ALLEM DURCH SEINE ZUSAMMENARBEIT MIT DAVID BOWIE BEKANNT GEWORDEN IST UND UNTER MUSIKERN EINE GLÄNZENDE REPUTATION GENIESST. SLICK IST DER GRUND, WESHALB UNTER SEINER MITWIRKUNG DIE SONGS VON BOWIE TROTZ SO MANCH KOSMETISCHER STUDIO-RETUSCHE NIEMALS DEN ROCK ’N‘ ROLL VERLOREN HABEN. ALLEIN SEINE GRANDIOSEN BEITRÄGE AUF BOWIES KLASSIKERN ,DAVID LIVE AT THE TOWER OF PHILADELPHIA‘ (1974) ODER ,STATION TO STATION‘ (1976), AUS DEM DER ZEHNMINÜTIGE TITELSONG UND DER FUNKY TRACK ,STAY‘ HERAUSRAGEN, REICHEN AUS, UM SICH EINEN PLATZ IM ROCK-OLYMP ZU SICHERN.