Meilenstein 1972: The Rolling Stones & Exile On Main St

1969 wurde Rolling-Stones-Gitarrist Brian Jones tot in seinem Swimming Pool aufgefunden. Kurz zuvor hatten Mick Jagger, Keith Richards, Charlie Watts und Bill Wyman den jungen Mick Taylor engagiert, einen Virtuosen, der zuvor u. a. bei John Mayall den Blues gespielt hatte. Mit ihm an Bord folgte eine der erfolgreichsten Phasen der Stones sowohl in kommerzieller wie auch in künstlerischer Hinsicht. "Let It Bleed", "Get Yer Ya-Ya's Out!" und "Sticky Fingers" führten nacheinander die vorderen Ränge der Album-Charts in UK und US an. In diese Reihe gehört schließlich auch das im Juni 1972 erschienene (Vinyl-)Doppel-Album "Exile On Main St".