Sponsored Post

Die Taylor Builder’s Edition Collection

Diese für das ultimative Spielerlebnis konzipierten Premium-Gitarren stellen ein neues Level in Bezug auf Verarbeitung, Bespielbarkeit und Klang dar.

Seit mehr als 45 Jahren verfolgt der südkalifornische Gitarrenhersteller Taylor Guitars den Gitarrenbau mit einer großen Leidenschaft für die Verbesserung von Akustikgitarren. Dieser kreative Antrieb hat zahlreiche Innovationen hervorgebracht, von Taylors leicht spielbaren Hälsen bis hin zum bahnbrechenden V-Class-Bracing, das den Spielern eine inspirierende neue Ebene der Musikalität eröffnet.

Das von Taylor-Gitarrenbaumeister Andy Powers entwickelte, preisgekrönte V-Class-Bracing stellt ein neues Klanglevel für Akustikgitarren dar und bietet Taylor eine innovative neue Plattform. Taylors V-Class-Bracing verbessert nicht nur den Sound einer Akustikgitarre – sowohl in der Lautstärke als auch im Sustain – es löst auch anhaltende Intonationsprobleme, indem es die Resonanzdecke besser auf die Saiten abstimmt.

Dies inspirierte Powers auch zur Taylor’s Builder’s Edition Collection, einer Ultra-Premium-Klasse von Gitarren, die mit V-Verstrebungen ausgestattet sind. Das Endergebnis ist eine inspirierende Harmonie von Klang und Spielgefühl.

(Bild: Taylor)

Das erste Modell der Builder’s Edition, die K14ce mit Boden und Zargen aus hawaiianischem Koa und einer gewölbten Fichtendecke, feierte 2018 neben anderen V-Class-Gitarren ihr Debüt. Seitdem hat sich die Designphilosophie von Andy Powers so entwickelt, dass nun eine vielseitige Serie mit neun Modellen herangewachsen ist, von denen jedes eine einzigartige musikalische Persönlichkeit aufweist. Hier sind einige Highlights der Modelle.

Builder’s Edition K14ce

Koa gepaart mit thermobehandelter Fichte und V-Class-Bracing sorgen für einen modernen, definierten Klang mit einer ausgewogenen Mischung aus Wärme und Klarheit. Das Modell eignet sich hervorragend für Solo-Fingerstyle, verhält sich aber auch gut in einer Bandsituation. Zur edlen Optik tragen eine abgeschrägte Armlehne, abgerundete Korpuskanten und ein abgeschrägter Cutaway bei.

Builder’s Edition K24ce

(Bild: Taylor)

Bei diesem Koa-Top – Pendant zum Fichtenholz-Top K14 – dämpft die Decke einige der ultrahohen Frequenzen. Dies führt zu einer etwas wärmeren, dunkleren Ansprache. Mit der Klarheit und Intonationsgenauigkeit der V-Verstrebungen kann diese Gitarre auch verstärkt überzeugen.

Builder’s Edition 517/717

(Bild: Taylor)

Diese Kombination aus Mahagoni und Palisanderholz markierte das Debüt von Taylors Grand Pacific, einer Dreadnought, die der Taylor-Linie eine andere akustische Stimme verlieh. Inspiriert von den warmen klanglichen Qualitäten der Dreadnought-Sounds vergangener Epochen entwarf Powers eine Gitarre, die viel von diesem Mojo einfängt. Er benutzte sein V-Bracing, um die Ungenauigkeit im unteren Frequenz-Bereich durch mehr Klarheit und Kraft zu ersetzen.

Builder’s Edition 614ce

Die klangliche Transparenz von Ahorn hat es wegen seiner Eigenschaften zu einem bevorzugten Holz für Geigen gemacht. Dasselbe gilt auch hier. Die Gitarre passt sich dem nuancierten Attack des Spielers an und reagiert auch mit erhöhter Anschlagsempfindlichkeit und Dynamikumfang. Infolgedessen bietet sie eine große Bandbreite an musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten.

Builder’s Edition 652ce

Die Holzpaarung aus Ahorn und torrifizierter Fichte erzeugt bei dieser 12-Saiter, zusammen mit dem kompakten Grand-Concert-Korpus, einen sauberen, fokussierten Klang. Ein charakteristisches Designmerkmal ist, dass sie wie eine 12-saitige E-Gitarre umgekehrt bespannt ist, so dass die Grundsaiten über den oktavierten liegen. Ideal für Spieler, die es lieben, klassische Beatles-, Byrds- oder Tom Petty-Melodien zu spielen.

Builder’s Edition 912ce

(Bild: Taylor)

Diese Grand-Concert bietet die Holzkombination von indischem Palisander und Lutz-Fichte, zusammen mit einer abgeschrägten Armlehne und abgerundeten Korpus- und Griffbrettkanten. Die Saiten fühlen sich glatt und reaktionsfreudig an – sobald man sie berührt, erwacht die Gitarre zum Leben.

Builder’s Edition 816ce

(Bild: Taylor)

Dieses einzigartige Modell markiert das Debüt von Taylors neu gestaltetem Grand-Symphony-Korpus mit V-Class-Verstrebungen und einem innovativen Soundport-Cutaway, der der Gitarre eine ganz eigene musikalische Persönlichkeit verleiht. Die Positionierung des Soundports unterstützt die multidirektionale Abstrahlung des Klangs nach außen und erzeugt ein Hörerlebnis mit einem natürlichen Surround-Sound und einem hallartigen Effekt.

(Bild: Taylor)

Builder’s Edition 324ce

Dieses Modell führt ein neues Tonholz ein, Urban Ash (auch bekannt als tropische oder Shamel-Esche), das Taylor sowohl wegen seiner klanglichen Eigenschaften als auch wegen der Unterstützung einer nachhaltigen Forstwirtschaft verwendet hat. Das Holz stammt von südkalifornischen Bäumen, die in städtischen Gebieten gefällt werden müssen. Diese Eschen-Art hat ähnliche Eigenschaften wie Honduras-Mahagoni, was dem lokal gewonnenen Tonholz ein großes Potenzial verleiht. Bei diesem Modell wird Urban-Ash für Rückseiten und Zargen verwendet und mit einer Mahagonidecke gepaart.

Weitere Einzelheiten zur Taylors Builder’s Edition Collection findet ihr auf: taylorguitars.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.