Jam-Download des Tages

Robin Trower Playalong – Daydream

Der Einfluss von Jimi Hendrix auf den Rest der Gitarrenwelt kann kaum überschätzt werden. Aber während Stevie Ray Vaughan gleich mehrere Hendrix-Songs coverte und so fast zwangsläufig mit seinem Idol verglichen wurde, passierte dem englischen Gitarristen Robin Trower das Gleiche, ohne dass er jemals eine von Jimis Kompositionen aufgenommen hatte. Trower spielte in den frühen 60ern in zahlreichen Londoner Bands, die bekannteste war eine R&B-Combo namens The Paramounts. Die hatte der Sänger und Pianist Gary Brooker gegründet. Dessen Band-Projekt Procul Harum landete 1967 quasi aus dem Nichts mit ‚A Whiter Shade Of Pale‘ einen Megahit, und als es darum ging, aus dem Projekt eine live-taugliche Band zu formen, erinnerte sich Brooker an seinen früheren Gitarristen und gab Robin Trower den Job, der seinen Durchbruch bedeutete. Aber nach mehreren erfolgreichen Jahren entschied sich Trower für eine Solokarriere und formte seine eigene Band, in der natürlich seine Gitarre, eine Fender Strat, die Hauptrolle spielte. 1975 war Robin Trowers Trio, jetzt bestehend aus dem Bassisten und Lead-Sänger James Dewar und dem Schlagzeuger Bill Lordan, auf dem Gipfel seiner Bekanntheit und füllte mühelos ganze Arenen. Eine dieser Shows in Schweden wurde mitgeschnitten und 1976 erschien ‚Robin Trower Live!‘. Über die Vorgeschichte erzählte Robin Trower 2006 dem US-Magazin Guitar Player in einem Interview: „Unser Gig wurde im Radio übertragen, und wir hatten keine Ahnung, dass mitgeschnitten wurde. Wir waren locker und unbefangen, und spielten so eine unserer besten Shows.“

Anzeige

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Daydream“ von Robin Trower – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten & Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Drums plus Click
  • ohne Gitarre
  • ohne Gitarre und Vocals
  • ohne Vocals

Außerdem inklusive:

  • Leadsheet
  • Drumpattern
Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: