Q&A of today:

Lautstärkesprung bei Ibanez AS93 Semi Acoustic

Q: Ich besitze eine Ibanez AS93 Semi Acoustic, die ab Werk mit zwei Super 58 Custom Humbuckern ausgestattet ist. Die Schaltung besteht aus zwei Volumepotis (jeweils B500K) und zwei Tonpotis A500K mit Kondensator 35 nF (gemessen) gegen Masse. In der Halsposition habe ich den Super 58 gegen einen Seymour Duncan SPH90-1N P-90 getauscht. Das Anschlusskabel des SPH90-1N wurde in gleicher Weiße angelötet. Das anschließende Ergebnis überraschte mich dann doch und ich kann mir die Funktionsweise nicht erklären. Beide Tonabnehmer alleine für sich funktionieren einwandfrei mit entsprechender Ausgangslautstärke. Wenn der Toggle Switch jedoch in der Mitte steht und beide Volume-Regler ganz geöffnet sind, funktionieren meiner Meinung nach beide Tonabnehmer auch noch. Wenn ich jedoch z. B. beim SPH90 das Volume-Poti etwas zurücknehme, entsteht ein Lautstärkesprung (die Ausgangslautstärke erhöht sich enorm) und das Ganze ist viele lauter als der SPH90 alleine. Meine Frage, gibt es eine Lösung für dieses Problem oder passen die beiden Tonabnehmer einfach nicht zusammen?

Edgar Daschner (G&B-Leser)

Anzeige

A: Ganz einfach: Die beiden Pickups sind in der Mittelposition im Outofphase-Betrieb, der deutlich leiser und dünner klingend ist, als wenn beide Pickups in Phase klingen. Es gibt Musiker wie z. B. Peter Green und Gary Moore, die genau das so wollten, weil man dann einen zusätzlichen Sound hat. Denn beim minimalen Zurückdrehen eines der beiden Lautstärke-Potis hat man ja wieder den normalen Mittelpositions-Sound zur Verfügung. Man kann das aber ändern, wenn man das will: Wenn einer der beiden Pickups mit drei (oder mehr) Anschlussdrähten versehen ist, vertauscht man das heiße gegen das Massekabel. Haben die Pickups jedoch einfache Kabelbestückung (Signalleiter und einmal Masse bei beiden), muss man einen Pickup modifizieren, sodass man die beiden Drähte vertauschen kann. Dies bitte vom Fachmann machen lassen, zu schnell ruiniert man nämlich so einen Pickup.

Dieter Roesberg


Aus Gitarre & Bass 02/2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: