Jam-Download des Tages

Jethro Tull Playalong: Bourée

Diese Komposition des Barock-Meisters Johann Sebastian Bach kam durch die Wand zu Jethro Tull: Bandleader Ian Anderson hatte einen Hausnachbarn, der das Stück immer wieder auf der Gitarre übte. Die Band, die wie keine zweite Prog-Rock, Folk, Hardrock und Humor vermischte, nahm ihre Version des Stücks für ihr 1969 erschienenes zweites Album „Stand Up“ auf.

Anzeige

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Bourée“ von Jethro Tull – als Komplettmix (mit allen Instrumenten) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten)
  • Nur Click
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Drums, plus Click
  • ohne Gitarre
  • ohne Querflöte

Außerdem inklusive:

  • Drumpattern

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Gibt es im Bourée-Playalong-Paket auch ein Notenblatt für die Querflöte?
    Gruß
    Peter Friedrich

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Lieber Peter – leider nein. Notenblätter lassen sich aus Lizenz-Gründen nur für die Drum-Spuren beilegen. Beste Grüße, die Redaktion.

      Auf diesen Kommentar antworten
      1. Moment … Das finde ich jetzt aber spannend: Instrumente-Parts können lizenziert werden, aber Drum-Spuren offenbar nicht? Wie denn das?
        Viele Grüsse: Michael

        Auf diesen Kommentar antworten
        1. Hallo Michael,
          weil Drumbeats und Drum Patterns rechtlich streng genommen nicht als Songwriting gelten. Das Copyright greift in erster Linie für Lyrics und Melodie, noch vor Harmonie und Rhythmus. Weil Lyrics und Melodie die Komposition klar ausmachen, egal wer sie interpretiert. Der Rest ist Begleitwerk. Natürlich gibt es ikonische Drumbeats, aber bei denen darf man sich in der Regel bedienen. Schwierig wird’s erst, wenn sie im Kontext zu einer geschützten Melodie stehen. Nicht auszudenken wie viele Verfahren es gäbe, wenn jede Drum-Spur geschützt wäre 😉
          Grüße aus der Redaktion!

          Auf diesen Kommentar antworten
    2. Hi Peter, ich habe eine Guitar-Pro-Datei, in der auch die Querflöte (genauer: die beiden Querflöten) notiert sind. Beide stimmen habe ich auch mal als PDF-Dokumente extrahiert. Bei Interesse kann ich dir das zusenden.
      Gruß Carlo

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: