Q&A of today:

Gitarre mit Tune-o-matic-Brücke selber bauen

Q: Ich bin im Begriff, mir eine Gitarre mit Tune-o-matic-Brücke zu bauen und habe dazu einige Fragen. Muss bei dieser Art von Brücke der Saitenhalter oder aber die Brücke an die Masse angeschlossen werden? Muss ein Verbindungskanal von dort aus zu dem Elektrikfach gebohrt werden? Das stelle ich mir sehr schwierig vor, vor allem vom Saitenhalter zum E-Fach, oder zur Pickup-Fräsung zu bohren?

Martin Pohlhammer (G&B-Leser)

Anzeige

Tune-o-matic-Steg mit Rollen und Bigsby
Tune-o-matic-Steg mit Rollen und Bigsby (Bild: Dieter Stork)

A: Ja, auch diese Brücken müssen an Masse angeschlossen werden.  Dazu bohrt man mit einem dünnen Schalungsbohrer (3 mm) ein Loch von der Steg-Hülsenbohrung in die E-Fachkammer.

Heinz Rebellius


>>Q&A: Marshall-Topteile: Die Unterschiede zwischen SLP und JMP MK II<<

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: