Die Effekte machen den Unterschied:

5 Licks mit und ohne Delay

Für jeden Gitarren-Effekt gilt: Das Timing, die Dosierung und die Platzierung im Song müssen stimmen – so auch beim Delay! 

Man will weder, dass sich das Echo über jedes Lick und Solo legt, noch dass man ständig einen völlig trockenen Ton hat.

Anzeige

In dem Video „The Difference Delay Makes” zeigt uns Youtube-Gitarrist Jim Lill fünf Licks – einmal mit Delay gespielt und einmal ohne. Jim geht nicht so weit, zu sagen, dass ein bisschen Delay jedes Lick besser macht, an der richtigen Stelle eingesetzt, kann es den Sound jedoch deutlich plastischer und lebendiger machen.

Ob Echo-Effekte für die eigene Musik passen, muss jeder selbst entscheiden – dieses Video verdeutlicht jedoch ganz klar, wie vielseitig sich Delays einsetzen lassen.

>Hier geht’s zu Jims Instagram-Profil<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: