Europäische Tropen

Test-Teaser: Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW

Marleaux Votan
FOTO: Dieter Stork

Makassar-Ebenholz aus Italien? Dort sitzt jedenfalls die Firma, die für den schwarzdunklen Tropen-Look des Deluxe-Votans verantwortlich ist. Und diesen Luxus darf man sich ohne schlechtes Gewissen gönnen.

Marleaux baut Bässe auf höchstem Nivau, wofür entsprechende Zutaten nötig sind. Speziell bei exotischen Hölzern gibt es allerdings Regelungen und berechtigte Diskussionen, wo ein Schutzbedarf besteht. Mit dem Kürzel RTW setzt die Marke deshalb auf ihre erwiesen guten Regio Tone Woods aus hiesigem Bestand. Wo eine Gemeinde alte Bäume durch neue ersetzt und der Förster den Wald verjüngt, greift Gerald Marleaux gerne zu. Gewissermaßen Regio ist jetzt sogar das Makassar-Outfit des Testinstruments, denn dafür musste kein Regenwald bluten.

Anzeige

Regionale Schätze

Erle ist normalerweise kein sonderlich auffälliges Tonholz, doch hier hat der Korpus Charakter. Er stammt aus dem Raum Salzdetfurth in Niedersachsen und kann mit einem außergewöhnlich attraktiven Maserungsbild punkten. Ebenfalls von augenscheinlich besonderer Qualität ist der Ahornhals, für dessen Herkunft sogar exakte Koordinaten geliefert werden – der Baum müsste hinter der St.-Salvatoris- Kirche in Clausthal-Zellerfeld gestanden haben. Die einstreifige Basis und das aufgeleimte Griffbrett sind aus demselben Holzstück geschnitten, welches hinten eine dezente Riegelung und im Griffbrett punktfeine Markstrahlen zeigt.

Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW Kopf
FOTO: Dieter Stork

Astrein, dass man hier nicht nur Regio mit Nachhaltigkeit geboten bekommt, sondern zugleich erstklassige Qualität. Marleaux- typisch ist der Hals sechsfach in der passgenauen Korpustasche verschraubt. Auch für die vermeintlichen Tropenhölzer braucht man sich nicht zu schämen. Denn was so verblüffend authentisch wie eine Edelholzdecke aus Makassar-Ebenholz aussieht, ist zwar echtes Holz, aber nicht aus den Tropen. Pappel und Linde werden vom Oberflächen-Spezialisten Alpi so geschickt aufgeschnitten und eingefärbt, dass es wirklich echt aussieht. Klanglich sogar für akustische Konstruktionen geeignet (siehe Höfner Club Bass Alpi, Ausgabe 11/2017), steht der Nobeldecke beim Votan nichts im Wege. Auch die vertrauenerweckend dicke Kopfplatte besitzt den Makassar-Look.

Made in Germany

Wegen der nicht abgewinkelten Kopfplatte ist der Votan mit einem fünffachen Niederhalter ausgestattet, um den nötigen Saitendruck auf Sattel und Nullbund zu gewährleisten; das solide Ding ist so gestaltet, dass die Saiten beim Wechseln einfach ausgehakt werden können. Der dreidimensional justierbare Steg verhält sich quasi wie ein Stück, weil Klemmschrauben alle einstellbaren Teile festsetzen. Gekapselte Light-Tuner von Schaller sorgen für präzise Stimmung und wirken etwaiger Kopflastigkeit entgegen, Schaller Security Locks halten den Deluxe sicher am Gurt.

Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW Kopf
FOTO: Dieter Stork
Makassar-Look auch für die Kopfplatte

Für die Tonabnahme sind Soapsticks von Delano zuständig; diese schmalen Humbucker besitzen zur Brummunterdrückung zwei Spulen in einer Linie; das magnetische Fenster ist dabei so schmal wie bei einem Singlecoil und überträgt den Saitenton mit klarer Offenheit. Per Überblender macht man den Pickup-Mix, im Master-Volume steckt auch der Zugschalter für die Aktiv/Passiv-Umschaltung. In der passiven Einstellung steht eine wirksam abgestimmte Höhenblende bereit, im Aktiv-Modus gestackte Regler für Bässe und Höhen mit Mittelrastung als Neutralmarke.

Kraftkontur

Mit 3,7 Kilogramm ist dieser Longscale- Fivestring angenehm komfortabel, auch in der ausgewogenen Balance. Das Halsprofil so fleischig, dass es bei gesteigertem Engagement einen guten Anpack bietet, zugleich so wohlgeformt, dass man sich mit lässigem Ansatz nicht überarbeitet. Die niedrige Saitenlage funktioniert tadellos, mit präziser Artikulation belohnt der Votan sogar halbherziges Zugreifen – der Fünfsaiter präsentiert sich als hochgenaues Werkzeug, das solide Standfestigkeit mit Entgegenkommen kombiniert.

Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW
FOTO: Dieter Stork
In den Soapsticks von Delano sorgt ein spezieller Magnetkern für kräftigen Growl.

Die Exaktheit, die man fühlt, hört man natürlich auch. Ungemein direkt und schwingfreudig springt der Fünfsaiter an, in jeder Lage, zeigt klare Kante mit opulenter Sustain-Entwicklung. Was die Hölzer hier liefern, ist kerngesund, und das umfasst auch die Statik. Der deutsche Ahorn ist zwar weicher als kanadischer Rock Maple, der solide gebaute Hals zeigt aber nicht die geringste Biegeschwäche und steht wie eine Eins – ganz offensichtlich ein erstklassiges Tonholz, welches ohne zusätzliche Graphitversteifung auskommt! Ein kleiner Kunstgriff trägt wohl zur Attack- und Sustainfördernden Stabilität bei: Während der Votan-Hals sonst liegende Jahresringe aufweist, ist der RTW-Bass mit stehenden gebaut.

Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW
FOTO: Dieter Stork
Die Salzdetfurther Erle zeigt ein markantes Maserungsbild.

Erstaunlich stark übertragen die schmalen Delano-Soapsticks den gesunden Saitenton, wobei ein deutlicher Akzent auf dem zupackenden Growl und saftigen Bässen liegt, zugleich aber Biss und Offenheit wie bei einem Singlecoil artikuliert werden. Konturenscharf folgt der kräftige Elektroklang der gespielten Vorgabe, die Delanos liefern eine begeisternde Performance ab!

Ganz nach dem üblichen Schema sind diese Tonabnehmer nicht gebaut, denn sie besitzen speziell entwickelte Rechteck-Polstücke aus Toferrit, die von unten durch keramische Magnete aufgeladen werden. Sowohl im Passiv- Modus wie auch aktiv aufgepumpt überzeugt der Deluxe-Fünfsaiter mit präziser, dynamischer Kraftentfaltung, wobei die hölzernen Qualitäten perfekt zur elektrischen Präsentation passen.

Resümee

Einmal wieder führt Marleaux vor, dass man hervorragende Klanghölzer nicht aus der Ferne importieren muss – der Votan XS deluxe zeigt schon im gediegenen Holzklang, dass die Regio Tone Woods nicht nur fürs reine Gewissen gut sind. Eine weitere Stärke liegt in den verwendeten Soapstick- Tonabnehmern, die eine bissig-offene Singlecoil-Charakteristik mit zupackend gestärkter Knurrbasis abliefern, und das brummfrei. Bei diesem Fivestring arbeitet alles perfekt zusammen, hochpräzise und lebendig.

Plus

  • Regio-Hölzer
  • Klangverhalten
  • Ausstattung
  • Verarbeitung

Minus

  • Aufpreis für Griffbrett- Punkteinlagen
Marleaux Votan XS deluxe 5string RTW Übersicht

[5291]

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: