Q&A of today:

Laney-Bassanlage aus den 80ern: Defekter Speaker

Q: Unser Bassist spielt über eine Laney-Bassanlage aus den 1980ern, bestehend aus Top (300 W) und einer Kombination 4×10 und 1×15. Bei der 4×10 ist jetzt einer der Speaker kaputt. Meine Frage: Was wurde damals verbaut und durch was ersetze ich den defekten Speaker am besten. Die Frage stellt sich auch vor dem Hintergrund, dass die 4×10 ohne Horn/Tweeter ist. Daher ist wahrscheinlich die Charakteristik der „alten“ Speaker eine andere als bei den aktuellen Bass-Speakern, oder? Wir spielen eher altmodischen Rock/Bluesrock, für den Fall einer tonalen Einordnung der Sound-Anforderung.

Ole Frey (G&B-Leser)

Drei Bass-Kofferverstärker von Laney, schwarz
Dieter Stork

A: Welche Lautsprecher exakt in der ca. 30 Jahre alten Box arbeiten, lässt sich nur anhand eventuell vorhandener Logos (hinten auf dem Magnet) feststellen; sehr frühe Modelle könnten mit Fane bestückt sein, spätere mit Celestion. Dass exakt der gleiche Lautsprecher womöglich nicht mehr erhältlich ist, ist aber kein Problem, da der neue Speaker ja nur zu einem Viertel den Sound der Box prägen wird. Insofern ist prinzipiell jeder Zehnzöller mit passender Impedanz (8 Ohm) und ausreichender Belastbarkeit (min. 50 Watt, besser mehr) brauchbar, beispielsweise der Celestion BL10-100X.

Dirk Groll


 >>Q&A: Marshall-Topteile: Die Unterschiede zwischen SLP und JMP MK II<<

Ein Kommentar zu “Laney-Bassanlage aus den 80ern: Defekter Speaker”
  1. Uwe Forscher

    Einfach so irgendeinen 10″-Speaker einbauen, ..

    Einfach so irgendeinen 10″ – Speaker einbauen halte ich für keinen guten Plan. Falsche Thiele/Small – Parameter können nicht nur den Sound der Box massiv beeinflussen, sondern auch für Phasenschweinereien und / oder für einen schnellen Tod des neuen Speakers verantwortlich sein.
    Am besten den Speaker ausbauen und Hersteller/Typ feststellen. Dann den Hersteller kontaktieren und nach einer Alternative fragen. Oder die Aufgabe an den kleinen Musikladen um die Ecke delegieren, wenn möglich.
    Die Hersteller sind freundlich und helfen in so einem Fall gerne. Die Adressen bitte selbst googeln, diese Nachricht wurde mit dem Smartphone geschrieben.

    Antworten
Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: