AKUSTIK-GITARRE

Wie der Name A-Gitarre, Akustikgitarre oder auch Acoustic bereits verrät, wird bei diesem Instrument der Ton ohne elektrische Hilfe produziert – nur mit den Saiten des Instruments und den Fingern des Spielers. Als Verstärker dient der schwingende Resonanz-Korpus der A-Gitarre, und dieser Umstand unterscheidet die Wald- und Wiesen-kompatible Akustik-Gitarre von der elektrischen Strom-Gitarre. News, Facts  & Trends zum Thema Acoustic findest du hier!

Zu den akustischen Gitarren zählt als erstes die Konzertgitarre, die mit Nylon-Saiten bestückt ist. Wie der Name verrät, wird sei meist in der Klassischen Musik aber auch z. B. im Flamenco eingesetzt.

Für die Entwicklung der Pop- und Rock-Musik spielte die mit Stahlsaiten versehene so genannte Western-Gitarre oder auch Folk-Gitarre eine große Rolle. Diese Instrumente wurden im Country und auch frühen Blues-Spielarten eingesetzt und später in der Folk-Musik. Wegen ihrer flachen Korpus-Decke werden sie auch als „Flat-Top Acoustics“ bezeichnet. Zu den bekannten US-Herstellern gehören etwa Martin und Gibson. Ihnen verdanken wir die populärsten Designs, wie die Dreadnought (Martin) und die Jumbo (Gibson).

Zu einer weiteren Flat-Top-Variante gehört auch die Selmer Maccaferri. Diese Stahlsaiten-A-Gitarre besaß ein charakteristisches großes D-Schallloch und wurde durch den französischen Swing-Gitarristen Django Reinhardt bekannt (und wird daher auch gerne als „Django-Gitarre“ bezeichnet).

Eine wichtige Gruppe innerhalb der akustischen Gitarren bilden die sogenannten Archtops (von engl. „arched top“ = gewölbte Decke). Ihre Spezialität bestand zum einen in der gewölbten Korpus-Decke und den Schalllöchern in der F-Form ähnlich wie bei einer Geige. Die Gibson L-5 zählt zum ersten und bis heute berühmten Vertreter dieser Spezies.

Zu den akustischen Gitarren zählt schließlich noch die Resonator-Gitarre, gemeinhin auch – nach einem ihrer Hersteller – als „Dobro“ bezeichnet. Die Besonderheit dieser Instrumente bestand in den eingebauten Aluminium-Resonatoren, die das Instrument lauter machten. Auch die Firma National produzierte solche Modelle, u. a. auch solche mit einem Metall-Korpus. Resonator-Gitarren werden gerne im Country, Blues und Folk eingesetzt.

Wichtig an dieser Stelle ist zu bemerken, dass seit geraumer Zeit akustische Gitarren wie Western-Gitarren oder Nylonstring-Modelle mit elektrischen Tonabnehmer-Systemen ausgestattet werden, um ihren Klang z. B. über einen Verstärker oder eine Gesangsanlage (P.A.) zu verstärken. Solche an sich akustischen Instrumente mit integriertem Tonabnehmer-System nennt man meist „elektro-akustische Gitarren“.

mehr